Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 4

Weihnachtskleid Sew-Along Teil 4: Ja, so wird das was.
Letzter Feinschliff, juchuh! / Ja, das kann noch fertig werden bis Weihnachten./ Ich bin ein Schnellnäher und hole jetzt alles auf!

Nun ja, heute mit viel Verspätung mein aktueller Stand des Kleides (Lucille von Farbenmix).



Folgendes ist heute noch in einer Nachtschicht zu erledigen:
- Ärmel kürzen und eventuell begradigen (die Trompetenärmel finde ich etwas "too much", aber vielleicht wirkt es auch besser, wenn sie die richtige Länge haben, sie sind zur Zeit noch viel zu lang (- hab ich kurze Arme?)
- Saum overlocken und umnähen
- Kragen mit Rollsaum versehen und an den Schultern eventuell feststeppen
- und ganz eventuell noch ein Band aufnähen oder so - wobei ich es vielleicht auch ganz schlicht lasse
- tja und dann, wenn ich nicht über der Maschine einschlafe.... Geschenke einpacken!

Puh, so ein Sew-Along ist ja wirklich schön, aber in der ohnehin stressigen Vorweihnachtszeit war das eine ganz schön große Herausforderung!

Hier könnt ihr sehen, wie der Stand bei den anderen Näherinnen ist. Ach, ich freu mich und bin schon so auf die fertigen Kleider gespannt!

Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along - Teil 3

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.
Es wird, Geduld, es wird... / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. / Hilfe, da stimmt was nicht!



Ich schwöre: ich habe mich nach der Schnittanleitung gerichtet....


 Rückenteil aufgelegt und statt zu prüfen... erst einmal schneiden! 

Dann ... huch... das Vorderteil ist nicht in einem Stück aufzulegen, der Stoff reicht nicht!!! Hilfe, was mache ich nun?
Glücklicherweise gibt´s bei meinem ausgewählten Kleid (Lucille) die Möglichkeit das Kleid zu teilen! Also entscheide ich mich schnell, das Vordertil aus zwei Stücken zu nähen! Jetzt reicht auch der Stoff. Puh... gerettet! (Meine Sorge jedoch, dass die Teilung sich nachteilig auf den schlichten Schnitt und den leichten Fall des Kleides auswirken wird, hm... das wird sich leider erst später prüfen lassen.)


Fertig zugeschnitten, ab ans Nähen! 

Wie weit seid ihr? Das werde ich mir nun erst einmal hier ansehen!

Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along 2012 - Teil 2

Jetzt gehts los!
Ich hab schon angefangen, es wird toll! / Meine Stoffe kommen hoffentlich morgen... / Ich habe mich für diesen Schnitt entschieden, schaut mal. / Ich glaub der Schnitt passt mir doch nicht, oder was meint ihr?


Oje, ich fühle mich schon jetzt euch gegenüber etwas schlecht.

Ich habe es in der vergangenen Woche nicht geschafft, einen geeigneten Stoff für eines meiner beiden favorisierten Kleider zu finden.

Burda 119B / Burdastyle 11/2011

Kleid 16 / Ottobre 5/12
Für das Kleid 119B aus der Burdastyle 11/2011 (ihr erinnert euch vielleicht: das Barbara Schöneberger-Kleid) wollte ich einen schlichten dunkelblauen Wollkrepp kaufen.

Das einzige Geschäft zu dem ich einen Abstecher machen konnte, als wir gestern mit der Familie auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt waren, war das Alsterhaus.



Leider bin ich im Alsterhaus nicht fündig geworden. Es gab weder einen dunkelblauen Wollkrepp noch einen Jaquardstoff, den ich mir für das Kleid 16 aus der Ottobre 5/12 hätte vorstellen können.

Also hieß es umdisponieren...

Ich habe mich nun für "Lucille" von Farbenmix entschieden. Es ist sehr schön schlicht, finde ich!

Meine Wahl bzgl. des Stoffes ist ein leichter, feiner schwarzer Strickstoff. Die Schulterabnäher werde ich aus einem Tilda-Band herstellen oder alternativ aus schwarzem Samtband, das muss ich ausprobieren, wenn es so weit ist.


So, und wollt ihr jetz noch wissen, warum ich ein schlechtes Gewissen habe?
- Der Schnitt besteht aus 2 Teilen, die jeweils 2x auszuschneiden sind (verglichen mit dem Burda-Kleid ist das quasi nichts)
- Die Anleitung besteht aus 6 Unterpunkten = Nähschritten (also fast gar nichts;-))



Hm... ich hoffe, dass das okay ist. Denn, wenn ich mich so umschaue, dann überwiegen doch eher die aufwendigeren Kleider. Wer diese alle so fleißig näht findet ihr hier auf Katharinas Blog.
Pin It