Freitag, 19. Oktober 2012

Frage-Foto-Freitag

Der Frage - Foto - Freitag von Steffi 

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen regelmäßig bei Steffis Frage-Foto-Freitag mitzumachen. Leider lies die Zeit es nicht zu und dann waren ja zwischendrin auch noch Herbstferien in Hamburg. 
Wir geloben Besserung!  
1.) Gedacht "egal, egal, egal"?
So und schlimmer sieht es bei uns gerade aus... gleich kommt die Babysitterin... und wir sind dann mal weg;-)
 
2.)
Was machst du jeden Samstag?
Spielen, spielen, spielen!



 3.) Schlicht, aber schön?
Das Treppengeländer im Ozeaneum in Stralsund!
 


4.) Was wünschst du dir für dieses Wochenende?
Einen Waldspaziergang!
 
5.) Was wirst du blättern?
Gerade heute frisch aus dem Briefkasten geholt!



 



 

Verlosung

Tatatataaaa: 
unsere Gewinnerin (Gewinner?) steht fest:







Liebe Don Schippi: wir gratulieren dir herzlich, bitte melde dich bei uns, ob du einen Gutschein für den Laden oder online-Shop möchtest (kontakt@fraeuleinzwirn.de).

Wir danken allen fürs Mitmachen und geben allen Teilnehemerinnen gern 10% auf den nächsten Einkauf! 



Mittwoch, 17. Oktober 2012

Tutorial - Tunika Minikrea

Wir sind so begeistert von den vielen minikrea-Schnittmustern, dass wir euch die Einfachheit gern einmal in verschiedenen Tutorials vorstellen möchten.

Beginnen werden wir mit dem Schnitt Tunika 30200 für 4-10-Jährige, wobei der gleiche Schnitt auch für 1/2-3Jährige erhältlich ist. Beide Schnittmuster führen wir natürlich auch im Laden!

Auf den Schnittmusterbögen sind jeweils das Grundmodell und verschiedenen Varianten enthalten. Diese lassen sich wunderbar miteinander kombinieren.

Wir haben uns bei der Tunika aus einer Kombination aus Kleid mit Kurzarm plus Jersey-Langarm (Lagen-Look) entschieden. Die Schnitteile sind auf der zweiten Seite (also der Seite mit den Varianten enthalten).


Zunächst einmal die Schnittteile auf Kopierpapier und dann auf den Stoff übertragen und mit der angegebenen Nahtzugabe zuschneiden. Der Streifen für die Halsausschnitteinfassung ist nicht auf dem Schnittbogen enthalten. Welche Größe er hat, ist weiter unten beschrieben.

Den oberen Ärmel mit dem unteren Ärmel aus Jersey aneinander legen. Die Teile sind unterschiedlich breit. Man kann entweder den Baumwollärmel auf das erforderliche Maß einkräuseln oder.... 

beides (rechts auf rechts) gut zusammenstecken und...

unter Ziehen des Jerseys passend zusammennähen. Ich nähe die Teile mit der Overlockmaschine zusammen, geht aber auch mit einer normalen Nähmaschine, dann mit einem Elastikstich oder Zick-Zack-Stich.

Gleiches mit dem zweiten Ärmel machen.

Einen Ärmel an den Ausschnitt des Vorder- oder Rückenteils nähen (Die Reihenfolge, welches zuerst genäht wird ist völlig egal. Vorder- und Rückenteil unterscheiden sich nur gering, so dass ich empfehlen würde, das Vorderteil mit einer Stecknadel oder Kreidestrich zu markieren)

Hier ist nochmal sichtbar wie der Ärmel an den Ausschnitt gesteckt und genäht wird.

Gleiches mit dem zweiten Ärmel machen

Am Vorderteil sind nun beide Ärmel angenäht (die Ärmel sind immernoch "offen").

Das Rückenteil rechts auf rechts auf das Vorderteil legen und die Ärmel feststcken wie zuvor und....

an beiden Seiten festnähen (entweder mit der Overlock oder auch mit Geradstich der Nähmaschine).

Im nächsten Schritt werden Vorder- und Rückenteil und die Ärmel so aufeinander gelegt, dass Ärmel- und Seitennaht festgesteckt werden kann, dieses wird dann in einem Schritt (pro Seite) durchgehend genäht.

fast schon fertig...

jetzt wird der Halsausschnitt gemessen, damit ein Schrägband mit entsprechender Länge angefertigt werden kann.

Dazu habe ich einen 8cm breiten Streifen doppelt gefalzt, auf Länge des Halsschnitts (Abwicklung) plus Nahtzugabe gebracht und...

rechts auf rechts gelegt, zusammengenäht, so dass

ein Ring entsteht.
(Anmerkung: EIGENTLICH schneidet man Schrägstreifen wie der Name schon sagt schräg zu, also im 45° Winkel zum Fadenlauf. Genäht wird dann parallel zum Fadenlauf. Dies würde gewährleisten, dass mehr Haltbarkeit besteht. Eine gute Anleitung hierzu findet ihr z.B. bei Farbenmix.)  

Die rechte Seite des Schrägstreifens auf die rechte Seite des Halsausschnitts stecken und...

im Falz festnähen, dann...

entsprechend dem Falz umklappen und feststecken...

und von der Vorderseite knappkantig absteppen, so dass der Streifen auf der Rückseite auch mit gefasst wird.

Die Naht des Schrägstreifens legt man optimalerweise genau hinten mittig, hier wird es nicht komplett abgesteppt, so bleibt noch eine Öffnung, um.... 

ein Gummiband einzuziehen. Dieses nach dem Einziehen auf die gewünschte Länge bringen und Schließen (zusammennähen, mehrfach rübergehen!). Die Öffnung knappkantig absteppen oder per Hand schließen.

Der fertige Halsausschnitt.

Den unteren Saum umbügeln und feststecken, nähen von der rechten Seite.

Die Ärmel auf die gewünschte Länge bringen, umbügeln, feststecken und nähen.

Ich habe mit dem Wabenstich genäht. Es kann auch ein Coverstich oder Zick-Zack verwendet werden. Ein Geradstich würde wahrscheinlich reißen, da er sich nicht mit dem Jersey dehnen kann.

Um das Kleid noch etwas aufzupeppen, habe ich aus ein paar kleineren Stoffresten eine Blume gebastelt

Fertig!



Die verwendeten Stoffe sind:
Rosenborg-Baumwollstoff von Westfalenstoffe, hier erhältlich
Ringel-Jersey von Westfalenstoffe, hier erhältlich
geblümter Baumwollstoff von Westfalenstoffe, hier erhältlich

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Verlosung

Wir freuen uns über den 200. Facebookfreund und verlosen nun einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 € für unseren Onlineshop oder Laden.

Hinterlasst bis zum 18.10.2012 einen Kommentar unter diesem Post und ihr seid dabei!

Die Ziehung des Gewinnerloses erfolgt am 19.10.2012, der Gewinner wird anschließend hier bekanntgeben.

Viel Glück! Nina & Claudia

Freitag, 5. Oktober 2012

Kürbismarmelade à la Hamburger Liebe


Hamburg zeigte sich heute mal wieder mächtig verregnet! So musste also ein gemütlicher Nachmittag her. Und an solchen wird bei uns mit Vorliebe gepuzzlet, gebastelt, gespielt und gebacken. Zur Erdbeerzeit kochen wir auch gern mal Marmelade.... aber im Herbst, dachte ich.... Zufällig stieß ich dann heut Vormittag auf Susannes Rezept für Kürbismarmelade (hier).
Also schnell noch auf dem Weg zur Kita Kürbis beim Lieblingstürken um die Ecke gekauft (der hatte leider nur Hokkaido) und ab in die Küche!

Den Hokkaido habe ich geschält und "entkernt" und entgegen Susannes Rezept die (fast) doppelte Menge Ingwer verwendet (ich liebe Ingwer).

Lecker!!!
Pin It