Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 4

Weihnachtskleid Sew-Along Teil 4: Ja, so wird das was.
Letzter Feinschliff, juchuh! / Ja, das kann noch fertig werden bis Weihnachten./ Ich bin ein Schnellnäher und hole jetzt alles auf!

Nun ja, heute mit viel Verspätung mein aktueller Stand des Kleides (Lucille von Farbenmix).



Folgendes ist heute noch in einer Nachtschicht zu erledigen:
- Ärmel kürzen und eventuell begradigen (die Trompetenärmel finde ich etwas "too much", aber vielleicht wirkt es auch besser, wenn sie die richtige Länge haben, sie sind zur Zeit noch viel zu lang (- hab ich kurze Arme?)
- Saum overlocken und umnähen
- Kragen mit Rollsaum versehen und an den Schultern eventuell feststeppen
- und ganz eventuell noch ein Band aufnähen oder so - wobei ich es vielleicht auch ganz schlicht lasse
- tja und dann, wenn ich nicht über der Maschine einschlafe.... Geschenke einpacken!

Puh, so ein Sew-Along ist ja wirklich schön, aber in der ohnehin stressigen Vorweihnachtszeit war das eine ganz schön große Herausforderung!

Hier könnt ihr sehen, wie der Stand bei den anderen Näherinnen ist. Ach, ich freu mich und bin schon so auf die fertigen Kleider gespannt!

Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along - Teil 3

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil 3: Ich nähe, also bin ich.
Es wird, Geduld, es wird... / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. / Hilfe, da stimmt was nicht!



Ich schwöre: ich habe mich nach der Schnittanleitung gerichtet....


 Rückenteil aufgelegt und statt zu prüfen... erst einmal schneiden! 

Dann ... huch... das Vorderteil ist nicht in einem Stück aufzulegen, der Stoff reicht nicht!!! Hilfe, was mache ich nun?
Glücklicherweise gibt´s bei meinem ausgewählten Kleid (Lucille) die Möglichkeit das Kleid zu teilen! Also entscheide ich mich schnell, das Vordertil aus zwei Stücken zu nähen! Jetzt reicht auch der Stoff. Puh... gerettet! (Meine Sorge jedoch, dass die Teilung sich nachteilig auf den schlichten Schnitt und den leichten Fall des Kleides auswirken wird, hm... das wird sich leider erst später prüfen lassen.)


Fertig zugeschnitten, ab ans Nähen! 

Wie weit seid ihr? Das werde ich mir nun erst einmal hier ansehen!

Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew Along 2012 - Teil 2

Jetzt gehts los!
Ich hab schon angefangen, es wird toll! / Meine Stoffe kommen hoffentlich morgen... / Ich habe mich für diesen Schnitt entschieden, schaut mal. / Ich glaub der Schnitt passt mir doch nicht, oder was meint ihr?


Oje, ich fühle mich schon jetzt euch gegenüber etwas schlecht.

Ich habe es in der vergangenen Woche nicht geschafft, einen geeigneten Stoff für eines meiner beiden favorisierten Kleider zu finden.

Burda 119B / Burdastyle 11/2011

Kleid 16 / Ottobre 5/12
Für das Kleid 119B aus der Burdastyle 11/2011 (ihr erinnert euch vielleicht: das Barbara Schöneberger-Kleid) wollte ich einen schlichten dunkelblauen Wollkrepp kaufen.

Das einzige Geschäft zu dem ich einen Abstecher machen konnte, als wir gestern mit der Familie auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt waren, war das Alsterhaus.



Leider bin ich im Alsterhaus nicht fündig geworden. Es gab weder einen dunkelblauen Wollkrepp noch einen Jaquardstoff, den ich mir für das Kleid 16 aus der Ottobre 5/12 hätte vorstellen können.

Also hieß es umdisponieren...

Ich habe mich nun für "Lucille" von Farbenmix entschieden. Es ist sehr schön schlicht, finde ich!

Meine Wahl bzgl. des Stoffes ist ein leichter, feiner schwarzer Strickstoff. Die Schulterabnäher werde ich aus einem Tilda-Band herstellen oder alternativ aus schwarzem Samtband, das muss ich ausprobieren, wenn es so weit ist.


So, und wollt ihr jetz noch wissen, warum ich ein schlechtes Gewissen habe?
- Der Schnitt besteht aus 2 Teilen, die jeweils 2x auszuschneiden sind (verglichen mit dem Burda-Kleid ist das quasi nichts)
- Die Anleitung besteht aus 6 Unterpunkten = Nähschritten (also fast gar nichts;-))



Hm... ich hoffe, dass das okay ist. Denn, wenn ich mich so umschaue, dann überwiegen doch eher die aufwendigeren Kleider. Wer diese alle so fleißig näht findet ihr hier auf Katharinas Blog.

Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid Sew Along 2012 - Teil 1

Dass ich mal einen Sew-Along mitmache hätte ich in der vergangenen Woche noch verneint!  Dann jedoch habe ich mir die Ergebniss und Blogeintragungen aus dem Sew Along des letzten Jahres angesehen und bin nun voller Enthusiasmus dabei.

In diesem Jahr lädt Katharina zum Weihnachtskleid-Sew-Along  ein.

Heute Morgen wühlte ich mich dann also durch meine Zeitschriften und googelte durchs Netz nach dem passenden Kleid.

Sehr schön finde ich das Kleid 119B aus der Burdastyle 11/2011. Barbara Schöneberger präsentiert es, es scheint eine ganz tolle Figur zu machen:


Mir ist es etwas zu lang, in der gleichen Ausgabe wird noch eine kurze Version vorgestellt:


Meins müsste irgendwie dazwischen liegen!

Skeptisch macht mich der Ausschnitt: Bei Barbara Schöneberger sitzt er super (aber liegt das eventuell daran, wie sehr sie ihren Rücken nach hinten streckt - Hohlkreuz?), bei dem Model im roten Kleid sieht es stark so aus als würde er starke Falten werfen und das trägt doch dann extrem auf, oder? Habt ihr gute Erfahrungen mit Burda-Schnitten gemacht? (Ich habe mir bisher noch nie ein Kleid von Burda genäht.)

In der Stoffempfehlung wird Wollkrepp genannt, ich dachte eher an einen leicht fließenden Viskosejersey à la Boden - oder wird es dann ein besseres Nachthemd? Was meint ihr?

Eine Alternative sind für mich noch die Kleider 3 und 16 aus der Ottobre 5/12.







Das Kleid 3 ist vielleicht nicht so fein, könnte aber dann auch im Alltag gut getragen werden.... ach, ich weiß es noch nicht!

Bei Kleid 16 fällt mir überhaupt kein Stoff ein, den ich mir vorstellen könnte.

Vielleicht stöbere ich morgen auch erst nochmal bei euren Kleid-Ideen bevor ich mich dann für Stoff und Kleid entscheide.



Mittwoch, 7. November 2012

Lagerverkauf!


Nach etwas mehr als einem Jahr schaffen wir Platz in unserem Lädchen für viele neue Stoffe und trennen uns schweren Herzens von geliebten Stoffen aller Art!

Termin: 12.-17.November 2012, jeweils von 10-17 Uhr.

Der Lagerverkauf findet statt in der alten Gärtnerei Gerbitz an der B75, Meiendorfer Str. 220.



Ein Kommen lohnt sich nicht nur unseretwegen:

Unseren ersten Lagerverkauf machen wir gemeinsam mit "Little´s" und "Middle´s".
"Little´s" bietet Kindermode von 0-10Jahre, "Middle´s" bietet Mode von 11-99, vertreten sind die Marken: Noa Noa, Bench, Petit Bateau, name it, Roxy, Sanetta, Billabong, Quicksilver u.v.m.

Wir freuen uns auf euch!!!



Freitag, 19. Oktober 2012

Frage-Foto-Freitag

Der Frage - Foto - Freitag von Steffi 

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen regelmäßig bei Steffis Frage-Foto-Freitag mitzumachen. Leider lies die Zeit es nicht zu und dann waren ja zwischendrin auch noch Herbstferien in Hamburg. 
Wir geloben Besserung!  
1.) Gedacht "egal, egal, egal"?
So und schlimmer sieht es bei uns gerade aus... gleich kommt die Babysitterin... und wir sind dann mal weg;-)
 
2.)
Was machst du jeden Samstag?
Spielen, spielen, spielen!



 3.) Schlicht, aber schön?
Das Treppengeländer im Ozeaneum in Stralsund!
 


4.) Was wünschst du dir für dieses Wochenende?
Einen Waldspaziergang!
 
5.) Was wirst du blättern?
Gerade heute frisch aus dem Briefkasten geholt!



 



 

Verlosung

Tatatataaaa: 
unsere Gewinnerin (Gewinner?) steht fest:







Liebe Don Schippi: wir gratulieren dir herzlich, bitte melde dich bei uns, ob du einen Gutschein für den Laden oder online-Shop möchtest (kontakt@fraeuleinzwirn.de).

Wir danken allen fürs Mitmachen und geben allen Teilnehemerinnen gern 10% auf den nächsten Einkauf! 



Mittwoch, 17. Oktober 2012

Tutorial - Tunika Minikrea

Wir sind so begeistert von den vielen minikrea-Schnittmustern, dass wir euch die Einfachheit gern einmal in verschiedenen Tutorials vorstellen möchten.

Beginnen werden wir mit dem Schnitt Tunika 30200 für 4-10-Jährige, wobei der gleiche Schnitt auch für 1/2-3Jährige erhältlich ist. Beide Schnittmuster führen wir natürlich auch im Laden!

Auf den Schnittmusterbögen sind jeweils das Grundmodell und verschiedenen Varianten enthalten. Diese lassen sich wunderbar miteinander kombinieren.

Wir haben uns bei der Tunika aus einer Kombination aus Kleid mit Kurzarm plus Jersey-Langarm (Lagen-Look) entschieden. Die Schnitteile sind auf der zweiten Seite (also der Seite mit den Varianten enthalten).


Zunächst einmal die Schnittteile auf Kopierpapier und dann auf den Stoff übertragen und mit der angegebenen Nahtzugabe zuschneiden. Der Streifen für die Halsausschnitteinfassung ist nicht auf dem Schnittbogen enthalten. Welche Größe er hat, ist weiter unten beschrieben.

Den oberen Ärmel mit dem unteren Ärmel aus Jersey aneinander legen. Die Teile sind unterschiedlich breit. Man kann entweder den Baumwollärmel auf das erforderliche Maß einkräuseln oder.... 

beides (rechts auf rechts) gut zusammenstecken und...

unter Ziehen des Jerseys passend zusammennähen. Ich nähe die Teile mit der Overlockmaschine zusammen, geht aber auch mit einer normalen Nähmaschine, dann mit einem Elastikstich oder Zick-Zack-Stich.

Gleiches mit dem zweiten Ärmel machen.

Einen Ärmel an den Ausschnitt des Vorder- oder Rückenteils nähen (Die Reihenfolge, welches zuerst genäht wird ist völlig egal. Vorder- und Rückenteil unterscheiden sich nur gering, so dass ich empfehlen würde, das Vorderteil mit einer Stecknadel oder Kreidestrich zu markieren)

Hier ist nochmal sichtbar wie der Ärmel an den Ausschnitt gesteckt und genäht wird.

Gleiches mit dem zweiten Ärmel machen

Am Vorderteil sind nun beide Ärmel angenäht (die Ärmel sind immernoch "offen").

Das Rückenteil rechts auf rechts auf das Vorderteil legen und die Ärmel feststcken wie zuvor und....

an beiden Seiten festnähen (entweder mit der Overlock oder auch mit Geradstich der Nähmaschine).

Im nächsten Schritt werden Vorder- und Rückenteil und die Ärmel so aufeinander gelegt, dass Ärmel- und Seitennaht festgesteckt werden kann, dieses wird dann in einem Schritt (pro Seite) durchgehend genäht.

fast schon fertig...

jetzt wird der Halsausschnitt gemessen, damit ein Schrägband mit entsprechender Länge angefertigt werden kann.

Dazu habe ich einen 8cm breiten Streifen doppelt gefalzt, auf Länge des Halsschnitts (Abwicklung) plus Nahtzugabe gebracht und...

rechts auf rechts gelegt, zusammengenäht, so dass

ein Ring entsteht.
(Anmerkung: EIGENTLICH schneidet man Schrägstreifen wie der Name schon sagt schräg zu, also im 45° Winkel zum Fadenlauf. Genäht wird dann parallel zum Fadenlauf. Dies würde gewährleisten, dass mehr Haltbarkeit besteht. Eine gute Anleitung hierzu findet ihr z.B. bei Farbenmix.)  

Die rechte Seite des Schrägstreifens auf die rechte Seite des Halsausschnitts stecken und...

im Falz festnähen, dann...

entsprechend dem Falz umklappen und feststecken...

und von der Vorderseite knappkantig absteppen, so dass der Streifen auf der Rückseite auch mit gefasst wird.

Die Naht des Schrägstreifens legt man optimalerweise genau hinten mittig, hier wird es nicht komplett abgesteppt, so bleibt noch eine Öffnung, um.... 

ein Gummiband einzuziehen. Dieses nach dem Einziehen auf die gewünschte Länge bringen und Schließen (zusammennähen, mehrfach rübergehen!). Die Öffnung knappkantig absteppen oder per Hand schließen.

Der fertige Halsausschnitt.

Den unteren Saum umbügeln und feststecken, nähen von der rechten Seite.

Die Ärmel auf die gewünschte Länge bringen, umbügeln, feststecken und nähen.

Ich habe mit dem Wabenstich genäht. Es kann auch ein Coverstich oder Zick-Zack verwendet werden. Ein Geradstich würde wahrscheinlich reißen, da er sich nicht mit dem Jersey dehnen kann.

Um das Kleid noch etwas aufzupeppen, habe ich aus ein paar kleineren Stoffresten eine Blume gebastelt

Fertig!



Die verwendeten Stoffe sind:
Rosenborg-Baumwollstoff von Westfalenstoffe, hier erhältlich
Ringel-Jersey von Westfalenstoffe, hier erhältlich
geblümter Baumwollstoff von Westfalenstoffe, hier erhältlich
Pin It